thumbnail thumbnail
shopping-cart-icon

Atomtod

art thumbnail

Klicken Sie

preview_image
preview_image
preview_image
preview_image
art thumbnail

Gegen etwas positive Publicity kann man als Künstler nichts haben und so freute ich mich, als der Kunsthistoriker und Journalist Holger Pöschl von der Rheinpfalz einen nicht üblen Artikel über meine Arbeit verfasste, dessen Anlass eigentlich war, dass ich meinem Bundesland Rheinland-Pfalz gewissermaßen von Geburtstagskind zu Geburtstagskind ein Geschenk machen wollte. Mein 75jährige Geburtstag ist nämlich auch 2022. Dazu kam es nicht, die Sache wurde von Seiten des Landes abgeblasen. (Siehe Text des Plakats 75 Jahrfeier) Aber in dem halbseitigen Artikel wurde mein Plakatmotiv “Mut zur Demokratie” und dem Slogan “Atomwaffen raus aus Deutschland” prominent abgedruckt (siehe Rheinpfalz 21.Mai 2022) Das Plakatmotiv kam in die Gruppenausstellung “Mut zur Demokratie”, die anlässlich des Neustadter Demokratiefestes 190 Jahre Hambacher Schloss, am 27.Mai 2022 in der Villa Böhm in Neustadt an der Weinstraße, stattfand.

Für Interessiert relevant ist vielleicht, dass ich das Motiv des Plakats “Atomtod” 1968 im Gefängnis der Bundeswehr in Koblenz malte, als ich dort wegen Befehlsverweigerung beim Schießen inhaftiert war. Ich wurde zwar nach einem Jahr Bundeswehrzeit schließlich als Kriegsdienstverweigerer von einer Kommission in meiner Heimatstadt anerkannt und leistete anschließend in der Landesnervenklinik Alzey ein halbes Jahr Zivildienst, doch meine Gründe der Verweigerung waren primär gegen die gegenseitige Atomdrohung gerichtet. “Irgendwann wird das schiefgehen”, ahnte ich. Was z.B. auch 1983 beinahe passiert wäre, als ein Fehler im russischen Frühwarnsystem passierte und wir beinahe alle in die Luft gegangen wären. Ähnliche Fälle sind dokumentiert. Werden aber öffentlich kaum zur Kenntnis genommen. (Und die Fachwelt zuckt mit den Schultern.)
Durch den Ukrainekrieg stehen wir wieder objektiv vor diesem Dilemma. Zwar befürworte ich Waffenlieferungen an die Ukraine, denn sie hat nach dem Völkerrecht allen legitimen Grund sich gegen die militärische Aggression Russlands zu verteidigen. Und ich bewundere den Kampfeswillen der ukrainischen Bevölkerung und ihre tapfere Armee. Dennoch kann das nicht bedeuten, dass wir sehenden Auges in die Vernichtung Europas und des ganzen Eurasischen Raumes schlittern. Denn, wie Klaus von Dohnanyi völlig richtig die Frage verneinte, ob Europa unter dem atomaren Schutzschirm der USA stünde: “Ein Atomkrieg wird in Europa stattfinden!” (siehe sein Buch. “Nationale Interessen… und das hier gezeigte Plakat, wo Frage und Antwort in voller Länge zitiert ist.

Artikel Format
70 x 100 cm

Artikel Material
Fine Art Print auf Canvas und Plexiglas auf Dibond

Versand
Selbstabhohlung

artist-thumbnail
Norbert Ernst Herrmann
Bei 46550 seit: 10.15.21

Format

Material

Versand

Preis

609,875EUR

© by Creativ Werbung Kaiserslautern

Impressum | Datenschutz